Ballenstedt Die Wiege Anhalts

Ballenstedt – die Wiege Anhalts und Stadt Albrecht, des Bären ist der ehemalige Stammsitz der Askanier und Residenz der Herzöge von Anhalt-Bernburg.

Ein faszinierender und historisch bedeutsamer Ort, der mit architektonischen und landschaftlichen Glanzpunkten noch immer eine spürbare Eleganz ausstrahlt.

Highlight und Wahrzeichen der Stadt ist das weit aus der Landschaft herausragende Schloss Ballenstedt, dem ein pittoreskes Ensemble aus Theater, Park und Schlossplatzumbauung zu Füßen liegt. Die Grablege von Albrecht dem Bären und die Stifterfigur Ballenstedt Die Wiege Anhalts von Uta von Ballenstedt sind ebenso sehenswert wie die Ausstellung „Die frühen Askanier“, die Panoramaterrasse mit Blick auf das Harzvorland oder das Modell der Burg Anhalt, der zerstörten Stammburg der Askanier. Der idyllische Schlosspark ist ein Alterswerk des berühmten preußischen Landschaftsarchitekten Peter Joseph Lenné und zählt zu den Top-10 der Gartenträume-Anlagen.

Märchenhafte Roseburg


Nahe dem Ballenstädter Ortsteil Rieder erbaute sich der Theaterarchitekt Bernhard Sehring um 1907 ein Privatrefugium im Stil einer mittelalterlichen Burganlage – die Roseburg. Die hier vereinten Idealvorstellungen der Bau- und Gartenkunst verschiedener Jahrhunderte verleihen der Anlage einen märchenhaften Charakter.

Veranstaltungshighlights Ballenstedt


• GartenLust Ballenstedt, Juni
• Rockharz, Juli
• Folk im Park, August

Bild: © Jürgen Meusel

Kontakt & Information


Rathausplatz 12
06493 Ballenstedt

Telefon
039483 96750
E-Mail
rathaus@ballenstedt.de
Internet
Mehr Informationen

Sehenswertes

Harz Nationalpark Harz

Harz Brocken

Harz Kloster Drübeck

Harz Schloss Wernigerode

Harz Teufelsmauer

Harz Rosstrappe & Hexentanzplatz

Harz Stiftskirche St. Servati

Harz Burg Falkenstein

 

WelterbeCard Schont die Urlaubskasse

Mit dieser Gästekarte zahlen Sie einmal und können kostenfrei 13x UNESCO-Welterbe erleben und über 80 weitere Leistungen aus Kunst, Kultur, Natur und Freizeit nutzen.

Hier bestellen