Coswig (Anhalt) … wo die Elbe den Fläming küsst

Ab Wörlitz bietet sich ein weiterer Ausflug an.

Auf dem Elberadweg durch die Elbauen und mit der Gierfähre über den Fluss führt der Weg nach Coswig, in die alte Residenzstadt mit der stolzen Vergangenheit.

Die verträumte Stadt liegt zwischen Elbe und den bewaldeten Höhenzügen des Flämings, bietet jedoch viel an Kunst und Kultur zu entdecken. Ein Spaziergang durch das malerische Altstadtviertel, die Unter- und Oberfischerei, ein Besuch im Klosterhof mit Stadtmuseum oder in der Radwegekirche St. Nicolai sind nur der Anfang. Und für zwischendurch: ein leckeres, original italienisches Eis am Marktplatz. Übernachtungsgäste werden mit einem fantastischen Sonnenauf- und -untergang an der Elbe belohnt.

Das Zentrum Coswigs wird durch die weithin sichtbaren Türme der Kirche St. Nicolai markiert. Die Orgel, Glasmalereien und Glocke gehören zu den ältesten ihrer Art in Sachsen-Anhalt. Sehenswert sind zudem die drei Cranachgemälde zur Reformation. Hörenswert die hochwertige Konzertreihe „Musik zum Monatsausklang am Lutherweg“.

Südlich zur Kirche eröffnet sich der Hof zum ehemaligen Dominikanerinnenkloster. Der Klosterhof ist heute das kulturelle Zentrum der Stadt, in dessen historischen Mauern
das Stadtmuseum untergebracht ist. Zu sehen sind unter anderem die Ausstellung „Die Elbe – Biographie eines Flusses“ und eine Keramik-Ausstellung, die an jene Zeit erinnert, als es in Coswig über 40 Töpfereien mit mehr als 600 Beschäftigten gab.

Auf dem Rundgang sollte das fast mediterran anmutende Altstadtviertel Ober- und Unterfischerei keinesfalls fehlen. Es gehört zu den ältesten Siedlungsgebieten der Stadt und bietet viele schöne Fotomotive. In unmittelbarer Nachbarschaft befindet sich das Residenzschloss, der Witwensitz des anhaltischen Fürstenhauses, welches die Geburtsurkunde des Barock in Anhalt markiert.

Das Simonetti Haus, ein äußerlich unscheinbarer barocker Adelssitz aus dem Jahr 1699, birgt in seinem Inneren sieben einzigartige Stuckdecken. Eine Besichtigung ist äußerst lohnenswert, besonders in Verbindung mit der Kulturveranstaltung „Katzenmusik“, von der es jährlich fünf Auflagen gibt. Programm und Termine unter www.simonettihaus.de

Unser Tipp: Eine moderne Fahrradraststation mit abschließbaren Fahrradboxen und Lademöglichkeit für E-Bikes befindet sich direkt am Rathaus, in dem auch die Tourist-Information untergebracht ist.

Bild: ©

Kontakt & Information

Stadt Coswig (Anhalt)
Am Markt 1
06869 Coswig (Anhalt)

Telefon
034903 610-0
E-Mail
post@coswig-online.de
Internet
Mehr Informationen

Sehenswertes

Dessau - Wittenberg Biosphären Reservat Mittelelbe

Dessau & Umgebung Gartenreich Dessau-Wörlitz

Dessau & Umgebung Auenhaus und Biberfreianlage

Dessau - Wittenberg Schloss und Park Oranienbaum

Lutherstadt Wittenberg UNESCO-Welterbe Schlosskirche Wittenberg

Lutherstadt Wittenberg UNESCO-Welterbe Lutherhaus

Lutherstadt Wittenberg Asisi-Panorama „Luther1517“

 

WelterbeCard Schont die Urlaubskasse

Mit dieser Gästekarte zahlen Sie einmal und können kostenfrei 13x UNESCO-Welterbe erleben und über 80 weitere Leistungen aus Kunst, Kultur, Natur und Freizeit nutzen.

Hier bestellen