Gräfenhainichen Geburtsstadt Paul Gerhardts

Die Kleinstadt am Rande des Naturparks Dübener Heide ist die Geburtsstadt des bedeutenden evangelischen Kirchenliederdichters Paul Gerhardt.

Die sprachliche Schönheit seiner Verse ist bis heute lebendig. Ihm zu Ehren wurde 1844 die klassizistische Paul-Gerhardt-Kapelle eingeweiht, die eine umfangreiche Dauerausstellung über sein Leben und Wirken beherbergt.

Trotz fast vollständiger Zerstörung im Dreißigjährigen Krieg verfügt die Stadt bis heute über einen sehenswerten historischen Stadtkern. Darüber hinaus bieten die Paul- Gerhardt-Gedenkstätten, die Evangelische Stadtkirche St. Marien, das Buchdruckmuseum eine historische Bauschlosserei und Schmiedewerkstatt von 1891 mit einer Vielzahl von Wohn- und Themenräumen, die das Leben um 1900 widerspiegeln, Gelegenheit für einen interessanten Aufenthalt.

Unser Tipp: Entlang der Hauptroute des R1, die durch die Gräfenhainicher Innenstadt führt, gelangt man zum Stadtbalkon am Gremminer See.

Bild: ©

Kontakt & Information

Tourist-Information Gräfenhainichen
August-Bebel-Straße 24
06773 Gräfenhainichen

Telefon
034953-25762
Internet
Mehr Informationen

Bild: © Marit Schaller

Bild: © Stephan Flad

Bild: © Alexander Baumbach

Sehenswertes

Gräfenhainichen FERROPOLIS

 

WelterbeCard Schont die Urlaubskasse

Mit dieser Gästekarte zahlen Sie einmal und können kostenfrei 13x UNESCO-Welterbe erleben und über 80 weitere Leistungen aus Kunst, Kultur, Natur und Freizeit nutzen.

Hier bestellen